Kleintierpraxis
Dr. med. vet. Thomas Schuster

HUNDE UND KATZEN

Hypertonie

Der Bluthochdruck ist beim Menschen eine häufige Erkrankung und steht als Ursache für Arterio-sklerose und Herzinfarkt in einem besonderen Licht. Bei Hunden und Katzen hat der Blutdruck erst seit einigen Jahren eine Bedeutung erlangt. Gemessen wird der Blutdruck bei unseren Haustieren wie beim Menschen mit Blutdruckmessern, die aber speziell für Tiere hergestellt werden, da die Größe der Manschetten und auch die Messelektronik an die Patientengrösse angepasst sein müssen. Die Messung des Blutdrucks ist leider sehr stark durch die Aufregung der Patienten erschwert, sodass wir bei unseren Patienten erst einen Blutdruck über 170 zu 110 als bedenklich bezeichnen. Ursachen einer Hypertonie bei Tieren sind Nierenerkrankungen, hormonelle Erkrankungen (Schild-drüsenüberfunktion, Diabetes und andere), Blutarmut und falsche (zu salzreiche) Ernährung.

Symptome beziehungsweise Folgen von erhöhtem Blutdruck sind Blindheit (Netzhautblutungen, Netzhautablösungen, Glaukom), Hirnschlag, Krämpfe, Ohnmachtsanfälle, Verschlechterung der Nierenfunktion, Herzerkrankungen und Nasenbluten. Ein zu hoher Blutdruck wird wie beim Menschen behandelt. Dabei kommt der Erkennung von zugrundeliegenden Erkrankungen eine gleich grosse Rolle zu wie der medikamentösen Behandlung. Sicher wäre auch wie beim Menschen eine vernünftige Ernährung und regelmässige Bewegung von Bedeutung.