Kleintierpraxis
Dr. med. vet. Thomas Schuster

HUNDE UND KATZEN

Zahngesundheit

Die Erhaltung gesunder Zähne bis ins Alter ist sehr wichtig. Schöne weisße Zähne sind nicht nur hübsch anzuschauen, sondern haben auch eine bessere Funktion für das Tier. Erkrankungen der Zähne, des Zahnfleisches, Zahnstein und Maulentzündungen sind nicht nur durch starken Mundgeruch unangenehm. Die Auswirkungen der bakteriellen Entzündungen auf Herz, Nieren, Leber und Gelenke sind sehr ernst zu nehmen. Zur Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches dienen einerseits die Zahnpflegemassnahmen durch den Besitzer und andererseits die professionelle Zahnpflege durch den Tierarzt.

Was der Besitzer tun kann: Kauknochen, Zahncreme, Futterzusammensetzung

Was der Tierarzt macht: Zahnsteinentfernung mittels Ultraschall, Zahnpolitur, Zahnhalsglättung, Zahnfleischtherapie, Plombe, Krone, Regulierung

Besondere Aufmerksamkeit verdienen Milchzähne: Oft erfolgt der Zahnwechsel speziell bei kleinen Hunderassen unvollständig, sodass die überzähligen Milchzähne (persistierende Canini) zu Fehlstellung der bleibenden Zähne führen, wenn sie nicht rechtzeitig im Alter von 5 - 6 Monaten gezogen werden. Frakturen der Milchzähne können zu einer Schädigung der bleibenden Zahnanlage führen.